Methoden


Ich behandle nicht "die Arthrose von Frau XY" oder "die Angsstörung" oder "die Migräne", sondern Sie als ganzer Mensch stehen im Vordergrund - samt Ihrem Lebenskontext, Ihren Erfahrungen und Ihren Empfindungen. Dabei sind mir Selbstregulation und Co-Regulation wichtige Anliegen. Auf diese Weise kann es gelingen, dem autonomen Nervensystem wieder ein Gefühl der Sicherheit zu geben. Denn wer sich sicher und stabil fühlt, dem fällt es leichter, sich mit unangenehmen Empfindungen oder Themen auseinanderzusetzen. Um den goldenen Fluss wiederzufinden, arbeite ich mit folgenden Methoden:

Craniosacrale und osteopathische Behandlung

Sanfte manuelle Behandlung zur Regulation des Autonomen Nervensystems



Safe and Sound Protocol

Regulation des Vagus-Nervs, genannt "Selbstheilungsnerv" (10. Hirnnerv) über akustische Stimulation der Mittelohrmuskeln (Prof. Porges)



Somatic Experiencing (SE)

Körperorientierte Verarbeitung und Prävention von Stress, Schock & belastenden Lebenserfahrungen



Beratung & Embodiment

Über den Körper eine neue Perspektive  & zu einer Lösung finden. Dabei machen wir uns die Wechselwirkungen zw. Körper und Psyche zunutze.



Entspannung lernen

Stress und Anspannung "abschütteln" durch eine einfach zu erlernende Übungsserie



Therapeutisches Training

Haltungs- und Bewegungstraining für den innersten Beckenboden, Faszien, Gelenke und die Wirbelsäule




Und ich zuhause so?

Aus allen Methoden lassen sich Übungen für den Alltag entwicklen, die

  • Sie wieder stabilisieren.
  • Ihre innere Kompassnadel ausrichten.
  • Ihre Intuition und Bauchgefühl reaktivieren.
  • Ihnen als SOS-Übungen dienen.
  • einfach Freude machen, Ruhe und Kraft spenden.
  • Sie an Ihr "heiles und kompetente Selbst" erinnern.


“Earth will be safe when we feel in us enough safety.” Thich Nhat Hanh