Audios


Nach den Osterferien geht's wieder weiter: ab 12.04. unter fortlaufendem Link


Aufzeichnungen (mit Passwort)

Liebe KursteilnehmerInnen,

hier bekommt Ihr Zugang zu den Audio-Mitschnitten der Online-Stunden (sofern die Aufnahme geklappt hat). Viel Spaß beim Wiederholen und Auffrischen! Die Dateien sind jeweils ca. 2 Wochen online. Es versteht sich sicher von selbst, dass diese Dateien nicht zum Weiterleiten an Dritte gedacht sind oder anderweitig veröffentlicht werden dürfen. Danke, dass ich Euch hier vertrauen kann.




Wir lösen die Knie aus ihrem Schraubstock, indem wir uns um den M. popliteus kümmern. Die horizontalen Strukturen ausbalancieren, indem wir die Diaphragmen von den Füßen bis zur Schädeldecke regulieren. Und selbstverständlich sorgen wir für Kraft aus der Mitte, aus dem innersten Beckenboden mit sanft kräftigenden Übungen.


Wir wecken die Füße aus dem Winterschlaf, mit neuen Wahrnehmungsübungen, Bewegungen und Bildern. Und auch die große Rückenfaszie liebt wache, geschmeidige Füße – ihr werdet sehen! Die tiefen Hüftmuskeln werden gedehnt, um das Becken geschmeidig zu halten. Wir vernetzen die Beckenbodenmuskeln mit den Bein-, Bauch- und Rückenmuskeln und trainieren gezielt die Kraft im Torso. Es wird eine abwechslungsreiche Stunde. Von unten bis oben. Und um's Gehen geht es auch.


Wir erkunden mal wieder einige "klassische" Übungen aus dem Buch "Tigerfeeling - das perfekte Beckenbodentraining" und wiederholen Basics von Grund auf. Wie komme ich über die Füße in die tiefste BB-Schicht? Wie drehe ich die Oberschenkelmuskeln aus? Wie die Oberarmmuskeln? Kleine Brücke, Turbobrücke, Rückenschmeichler, viele Bauchübungen  u.v.m.

 


Was braucht es für leichte Beine? Einen Rumpf, der sich selbst trägt anstatt auf dem Becken abgestellt zu werden - also aktive Bauch- und Rückenmuskeln. Es braucht einen langen Psoas-Muskel, der sich breit unter dem Leistenband auffächert, damit das Bein "losgelassen" wird, und es braucht bewegliche Hüftgelenke. All das wird in dieser Stunde trainiert, im Stehen, Liegen und im Schneidersitz.


Diese Lektion enthält: Erklärung zu "Kreuzbein lang" statt "Rücken pressen"; Übungen im Schneidersitz (alternativ auf einem Hocker auszuführen); Armpositionen: in der Fledermaus die Schultergelenke befreien, "großes U" für mehr Zwerchfellaufspannung und BWS-Kraft; Drehsitz; Grätsche mit BWS-Dreh und Bambus; Vierfüßler; Liegestütz mit BWS-Dreh; Plies im Knien; Arm-Bein-Kraft im Zweifüßler; Entspannung für's Becken im Fersensitz; Augenreise durch's Becken; Rückenlang im Liegen; Pedalo mit Beinkreisen; Grätsche im Liegen ...